Damit du den Campus bereits vor deinem Studium kennenlernen kannst, erfährst du hier was den Standort und die Ostfalia ausmacht.

Ostfalia

Studieren an der Ostfalia Hochschule bietet viele unterschiedliche Möglichkeiten und Perspektiven. Die Hochschule zählt mit knapp 13.000 Studierenden und zwölf Fakultäten an ihren vier Standorten zu den größten Fachhochschulen in Niedersachsen. In Salzgitter, Wolfenbüttel, Wolfsburg und Suderburg werden verschiedenen Studiengänge angeboten.

Der Campus Salzgitter verfügt über 16 Studiengänge. Die Medienstudiengänge der Ostfalia sind unter den Studierenden beliebt. Insgesamt sind 2018 circa 600 Studierende in den Medien- und Kommunikationsstudiengängen eingeschrieben. Mehr als zwei Drittel der Studierenden fallen auf die Bachelor-Studiengänge Medienmanagement und Medienkommunikation, rund 50 Studierende auf den Masterstudiengang Kommunikationsmanagement und etwa 150 auf den Studiengang Mediendesign. Allein zum Wintersemester 2018/2019 nahmen rund 250 Studierende ein Studium in den vier Medienstudiengängen  auf.

Weitere Infos findest du hier.

Räumlichkeiten und Equipment

Mediengebäude C

Bild 1, 2, 4, 6, 10 © Chris Goldhorn

Studio & Equipment

Campus

Bild 1, 2 © Chris Goldhorn

Initiativen

Für Medienstudierende, die sich neben ihrem Studium engagieren, Kontakte knüpfen und Berufserfahrung sammeln wollen, sind die studentischen Vereine der Ostfalia die richtige Lösung. 
Marketingkampagnen für echte Kunden entwickeln, KommilitonInnen aus unterschiedlichen Fachrichtungen kennenlernen oder Veranstaltungen organisieren, über die noch Wochen später der ganze Campus spricht: Das Ostfalia Mediennetz und die Sportberatung ImPuls bieten zahlreiche Möglichkeiten, um sich während des Studiums persönlich weiterzuentwickeln und seinen Interessen nachzugehen.

 

Ostfalia Mediennetz e.V.

Das Ostfalia Mediennetz bietet Alumni und Studierenden der Studiengänge Medienkommunikation (B.A.), Medienmanagement (B.A.), Mediendesign (B.A.) und Kommunikationsmanagement (M.A.) eine Heimat. Das Mediennetz unterstützt Studierende durch Kontakte zu AbsolventInnen und Unternehmen aus der Branche beim beruflichen Einstieg in die Medienwelt. So ist der studentische Verein eine ideale Plattform zur Vernetzung und Karriereförderung.
Die jährliche Medienfachtagung wird vom Mediennetz organisiert. Sie gilt als das zentrale und etablierte Kommunikationsevent der Region 38. Renommierte ExpertInnen laden hier zum Austausch ein. Exkursionen und Workshops, die vom Mediennetz veranstaltet werden, liefern interessante Einblicke in die Berufspraxis. Campusaktionen und Partys lassen den Spaß bei der Vereinsarbeit nicht zu kurz kommen. Wenn auch du denkst, dass persönliche Beziehungen der Schlüssel zum Erfolg sind und du mehr über die Mitgliedschaft im Ostfalia Mediennetz erfahren möchtest, schau doch mal hier auf der Website, bei Facebook oder bei Instagram vorbei.

 

ImPuls – Studentische Sportberatung e.V.

Medien und Sport gehören zusammen. Das zeigt sich nicht zuletzt im ImPuls e.V. In der studentischen Sportberatung entwickeln Studierende der Fachrichtung Sportmanagement zusammen mit Medienstudierenden Ideen und Konzepte mit Bezug zum Sport und begleiten deren Umsetzung in Kooperation mit Unternehmen. Ziel ist hierbei, das Gelernte direkt in der Praxis anzuwenden und erste Erfahrungen zu sammeln. Zu den Kunden des Vereins zählen unter anderem die Eintracht Braunschweig, für die ein Social-Media-Konzept erarbeitet wurde, Sportler wie der Stabhochspringer Tom Konrad und der Sportausstatter Sport Thieme aus Grasleben. Engagieren kannst du dich in vielfältigen Ressorts: Marketing, Personal, Qualitätsmanagement und Finanzen. Ausführlichere Informationen findest du auf der Website, auf Facebook oder auf Instagram.

 

AStA – Allgemeiner Studierendenausschuss

Der AStA kümmert sich um die Wünsche, Belange und Anregungen von Euch Studierenden und setzt sich für Eure Interessen an der Hochschule ein. Solltest Du also mit irgendetwas, was an Deiner Hochschule passiert, unzufrieden sein, so sprich uns gerne an. Durch die Aufteilung an mehrere Standorte gibt es für Salzgitter, Suderburg, Wolfenbüttel und Wolfsburg jeweils eigene AStA-Vorstände vor Ort. Wir stehen für jegliche Fragen rund ums Studium zur Verfügung und helfen Euch, wo wir können. Damit wir Euch und vor allem Eure Anliegen angemessen vertreten können, gliedert sich die Zuständigkeit der Aufgaben in verschiedene Referate. Diese sind ebenfalls an jedem Standort vertreten und setzen sich mit Engagement für die individuellen Interessen ein. Regelmäßige Sitzungen sowohl am jeweiligen Standort (Campus-Gremien) sowie hochschulweite (AStA-Vorstandssitzungen und StuPa-Sitzungen) ermöglichen den Austausch über aktuelle Angelegenheiten der Studierendenschaft. Komm einfach im AStA-Büro an Deinem Standort vorbei und wir werden versuchen, deine Fragen bei einem Kaffee zu beantworten. Wir haben immer ein offenes Ohr für Deine Fragen oder Anliegen. Weitere Informationen zum AStA in Salzgitter findest du auf der Website, auf Facebook oder auf Instagram.

Unterstützungsangebote

Du suchst nach Unterstützung im Studium? Sei es bei allgemeinen Fragen oder bei speziellen Anliegen – hier am Campus in Salzgitter steht die Hochschule den Studierenden in verschiedenen Bereichen zur Seite.

Im Lerncoaching unterstützen dich die Mitarbeiter beim erfolgreichen Studieren durch Beratungsgespräche. Zu den Dienstleistungen zählen unter anderem eine BAföG- und Sozialversicherungsberatung, ein Lerncheck und Office-Kurse. Daneben werden auch persönliche Themen wie die Motivation zum Lernen, Finanzierung und der Umgang mit Prüfungsangst behandelt. Zusätzlich gibt es Veranstaltungen wie die „Lange Nacht des Schreibens“, bei der Studierende außerhalb der regulären Zeiten ihre Hausarbeiten und Projekte mit Unterstützung der Lerncoaches schreiben können. Des Weiteren werden offene Sprechstunden angeboten und es können persönliche Gespräche vereinbart werden.

Im Studierenden-Service-Büro findest du die richtigen AnsprechpartnerInnen für die Prüfungsverwaltung, Praxiszeitenverwaltung und Exmatrikulation. Sie sind zuständig für die Erstellung von Bachelor- und Masterzeugnissen, kümmern sich um Zusatzbescheinigungen und bearbeiten sonstige Prüfungsangelegenheiten.

Der Career Service der Ostfalia bietet Unterstützung für Studierende bei der Vorbereitung auf das Berufsleben. Die MitarbeiterInnen beraten dich bei der Entwicklung persönlicher Berufsziele, der Bewerbung und dem Aufbau von Kontakten zu Unternehmen. Außerdem haben sie ein umfangreiches Angebot an Seminaren für die Schlüsselqualifikationen Sozial-, Methoden- und Selbstkompetenz. Dabei lernst du beispielsweise wie man eine überzeugende Präsentation hält oder wissenschaftlich mit Word arbeitet.

Zusätzlich werden sowohl von DozentInnen als auch von den Studierenden Tutorien angeboten. Sie bieten die Möglichkeit, den Umgang mit dem Kameraequipment und das Schneiden von Filmen zu üben. Die Tutorien sind hilfreich für die Produktion von Videobeiträgen für die Lehrredaktionen der Medienstudiengänge. In der Technikausleihe kannst du dir Kameras, Aufnahmegeräte und weiteres technisches Equipment ausleihen, das du für die Produktion brauchst.

Hochschulsport

Du brauchst etwas, um du dich neben dem Studium auszupowern? Studierenden der Ostfalia stehen viele verschiedene Sportarten und Kurse zur Verfügung. Die zum größten Teil kostenfreien Angebote finden teilweise in Kooperation mit verschiedenen Vereinen in ganz Salzgitter oder direkt am Campus statt! Neben den Angeboten der Ostfalia, kannst du auch an Kursen der TU in Braunschweig teilnehmen.

Fitnessstudio Cardiobereich

Das Fitnessstudio am Campus – Der Cardiobereich

Fitnessstudio Kraftbereich

Das Fitnessstudio am Campus – Der Kraftbereich

Mehr Infos zum Sportprogramm findest du auf der Hochschulsport-Webseite der Ostfalia oder auf der Webseite der TU Braunschweig.

Wohnen

Die Wohnungssuche in Salzgitter gestaltet sich im Vergleich zu anderen Hochschulstädten um einiges leichter und preiswerter. Der Mietspiegel pro Quadratmeter liegt in Salzgitter etwa drei Euro unter dem der nächstgelegenen Stadt Braunschweig. Wohnungen und Wohngemeinschaften für Studierende gibt es vor allem in den Stadtteilen Bad und Gebhardshagen.

Ein Studierendenwohnheime befindet sich in Gebhardshagen. Dieses bietet neben WGs für bis zu vier Personen auch Einzelappartements. Etwa hundert Studierende finden in der Einrichtung ein Zuhause. Das Wohnheim wird von der Wohnbau-Gesellschaft Salzgitter betrieben.

Alternativ findest du studierendenfreundliche Unterkünfte in verschiedenen Teilen Salzgitters, vor allem auf der Seite der Van der Horst Unternehmensgruppe. Weitere Privatanbieter inserieren in der Salzgitter Zeitung, dem Salzgitter Wochenblatt, sowie auf den gängigen Vergleichsportalen im Internet. Im A-Gebäude der Fakultät Verkehr-Sport-Tourismus-Medien befindet sich außerdem ein Schwarzes Brett für weitere Mietangebote.

Studentenwohnheim Gebhardshagen

Das Studentenwohnheim in Gebhardshagen

neon-your home

Wohnungen der Van der Horst Unternehmensgruppe

Zusätzliche Hinweise zum Wohnen in Salzgitter und mehr Inserate findest du auf der Seite des Studierenden-Servicebüros der Ostfalia.

Ostfalia-Card

Sobald du dein Studium an der Ostfalia beginnst, kannst du dir im Rechenzentrum deine Ostfalia-Card abholen. Diese Karte ist nicht nur dein Studierendenausweis, sondern auch für den Hochschulalltag unverzichtbar. Sie dient auch als Semesterticket: Vom Harz bis nach Hamburg kann man mit diesem Ticket durch ganz Niedersachsen fahren. Außerdem verschafft sie dir Zugang in die Räume der Hochschule und funktioniert als Bibliotheksausweis. Die Ostfalia-Card lässt sich übrigens auch mit Geld aufladen. So kannst du ganz einfach in der Mensa dein Mittagessen bezahlen und die hochschuleigenen Drucker und Kopierer nutzen. Du solltest also sorgsam damit umgehen und sie nicht verlieren.

Salzgitter und Region

Industrie und Natur. Geschichte und Innovation. Zukunft und Tradition.

Salzgitter steht für Vielfalt: In den 31 Stadtteilen ist für jeden der rund 100.000 Einwohner etwas dabei. Die Stadt liegt im Südosten Niedersachsens und ist fest verankert im alten Braunschweiger Land, zu dem auch die Städte Braunschweig, Wolfsburg und Wolfenbüttel gehören. Die heutige Region 38 ist ein viel beachteter Standort für Wissenschaft und Forschung.

Braunschweig und Salzgitter sind nicht nur geschichtlich und wirtschaftlich eng miteinander verknüpft. Die guten Verkehrsanbindungen sind für viele Pendler ideal. Mit dem Semesterticket können Niedersachsen und die Region kostengünstig erkundet werden: In Braunschweigs historischer Altstadt nach einer Shoppingtour einen Kaffee trinken, in der Autostadt in Wolfsburg Ausstellungen und Shows besuchen oder zum Wandern in den Harz? Hier ist alles möglich.

Urheber: Stadt Salzgitter

Das Stadtmonument in Salzgitter-Lebenstedt     (Urheber: Stadt Salzgitter)

Quelle: pixabay.com

Der historische Burgplatz in Braunschweig         (Quelle: pixabay.com)

Quelle: pixabay.com

Die Autostadt in Wolfsburg (Quelle: pixabay.com)

Für das wahre Studentenleben sorgen zahlreiche Partys und Events: Eine große Erstsemesterparty der Ostfalia steigt einmal im Jahr in Wolfenbüttel. Auf der „Meile“ in Braunschweig veranstaltet der AStA zu Beginn jedes Wintersemesters eine Kneipentour. In dem Kultviertel, wo sich Club an Club reiht, ist für jeden Musikgeschmack etwas dabei. Mehr zum Braunschweiger Nachtleben findest du hier.

Legendäre Abende sind jedes Jahr beim Altstadtfest in Salzgitter-Bad garantiert. Auch auf dem Campus der Ostfalia wurden schon einige Nächte durchgetanzt. Und die vielen WGs in Salzgitter eignen sich perfekt dafür, den Abend ausklingen zu lassen.

Doch im Harzvorland, im Schatten des Brockens, wird auch hart gearbeitet: Salzgitter ist der drittgrößte Industriestandort Niedersachsens. Die großen Türme des Stahlkonzerns Salzgitter AG fallen jedem Besucher der Stadt schon von weitem auf. Weitere große Unternehmen in Salzgitter sind Volkswagen, MAN, Alstom und Robert Bosch Elektronik.

Salzgitter AG Panorama Nachtaufnahme Nacht SZAG SZFG KEA Kohle Einblas Anlage Stahlwerk Hochofen

Stahlwerk Salzgitter bei Nacht (Quelle: Salzgitter AG)

Urheber: Stadt Salzgitter

Der Rosengarten im Herzen Salzgitter-Bads (Urheber: Stadt Salzgitter)

Die Stadt Salzgitter ist historisch durch den Bergbau geprägt. Auf dem Campus der Ostfalia befindet sich ein ehemaliges Gebäude der Salzgitter Erzbergbau AG, indem sich heute u.a. Seminarräume, Büros und die Mensa befinden.

Erholung findest du in Salzgitter-Bad – einem staatlich anerkannten Ort mit Solekurbetrieb. Im Sommer ist der Salzgittersee im Stadtteil Lebenstedt eines der beliebtesten Ausflugsziele. Sonnen, baden, grillen, segeln und vieles mehr. Der Freizeitgestaltung sind hier keine Grenzen gesetzt.

Urheber: Stadt Salzgitter

Der Salzgittersee ist das Wassersportzentrum Südostniedersachsens…

Urheber: Stadt Salzgitter

…und der perfekte Ort zum Sonnetanken. (Urheber: Stadt Salzgitter)

Die Mischwälder im Salzgitter-Höhenzug laden zum Wandern und Entdecken ein. Eine tolle Aussicht kannst du von der Burg Lichtenberg und vom Bismarckturm genießen.

Kultur- und Geschichtsinteressierten ist das über 400 Jahre alte Schloss Salder sehr zu empfehlen. Hier ist das Städtische Museum der Stadt untergebracht. Der Eintritt ist kostenlos.

Urheber: Stadt Salzgitter

Die Burgruine aus dem 12. Jahrhundert in Salzgitter-Lichtenberg…

Urheber: Stadt Salzgitter

…und der Blick auf den Brocken vom Bismarckturm. (Urheber: Stadt Salzgitter)

Urheber: Stadt Salzgitter

Das Schloss Salder wurde in der Renaissance erbaut. (Urheber: Stadt Salzgitter)

Wie du siehst, stecken die Region38 und die Stadt Salzgitter voller Kontraste, die sie gerade deshalb so lebenswert machen.

Du möchtest weitere Informationen zum Bürgerservice der Stadt Salzgitter oder mehr über das Stadtleben und Sehenswürdigkeiten erfahren? Weitere Details, News, Formulare und vieles mehr findest du hier.

Außerdem gibt es eine Facebookgruppe, um Kontakte zu knüpfen und immer über das Studentenleben informiert zu sein. Schau doch mal vorbei.